Benutzerspezifische Werkzeuge
  •  
Sie sind hier: Startseite Fächer Biologie Wettbewerbe 2016/17

Wettbewerbe 2016/17

Wochenwettbewerb  Naturdetektive
Immer Montags zu Wochenbeginn sind ein oder mehrere Fotos zu sehen, die mit der jeweiligen Wochenfrage verbunden sind. Es wird eine bekannte Tier- oder Pflanzenart der jeweiligen Jahreszeit vorgestellt, die es zu erraten gilt.
Jeder kann mitmachen - und mit etwas Glück auch etwas gewinnen.

--> NaturDetektive


Jugend forscht / Schüler experimentieren
Am Wettbewerb können junge Menschen bis zum Alter von 21 Jahren teilnehmen. Jugendliche bis 14 Jahre treten in der Juniorensparte „Schüler experimentieren“ an. Die 15- bis 21-Jährigen starten in der Sparte „Jugend forscht“. Zugelassen sind sowohl Einzelpersonen als auch Gruppen mit maximal drei Teilnehmern. 
Wer mitmachen will, entwickelt eigenständig eine interessante Fragestellung. Bei Jugend forscht gibt es keine vorgegebenen Aufgaben. Wichtig ist jedoch, dass das Projekt in eines der sieben Fachgebiete passt: Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik sowie Technik stehen zur Auswahl.

--> Jugend forscht

 
Beispiele aus der Sparte "Schüler experimentieren", Fachgebiet Biologie
* Brauchen Pflanzen Liebe?
* Umweltschonende Abwasserreinigung - von der Natur lernen
* Herstellung einer Hausapotheke aus Kräutern und Heilpflanzen
* Beobachtung der Kompostierung von Hausmüll
* Bleinachweis in Löwenzahn
* Einschätzung der Luftqualität durch Flechten

--> Schüler experimentieren

BUW - BundesUmweltWettbewerb:

Eure Aufgabe ist es, eine umweltrelevante Fragestellung aus eurem eigenen Umfeld zu erkennen und zu untersuchen. Die von Euch gewählte Problemstellung kann im Bereich Natur, Ökologie, Klima, Wirtschaft, Gesellschaft, Konsum, Technik, Gesundheit oder Kultur einen Schwerpunkt haben. Zum Beispiel könnt Ihr untersuchen, ob Asseln schädlich oder nützlich sind, wie an der Schule oder zu Hause mehr Wasser gespart werden kann oder ob der Friseurbesuch mit Dauerwelle und Strähnchenfärben umweltschädigend ist.
Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler zwischen 13 und 21 Jahren, sowohl als Einzelpersonen als auch als Gruppen.
 

--> BundesUmweltWettbewerb


IBO - Internationale Biologieolympiade:
Anforderungen (1. Runde): Einzelne Schüer (keine Teams!) müssen vier offen gestellte Aufgaben (auf Plakaten, Handzetteln sowie im Internet) aus allen Bereichen der Biologie bearbeiten. Die Aufgaben können mit Hilfe von Fachliteratur und Expertisen als Hausarbeit gelöst werden. Die Aufgaben liegen über dem Niveau des Schulstoffes. Man muß bei Weitem nicht alles richtig haben, um weiterzukommen.
Mitmachen können alle Schülerinnen und Schüler, die nicht älter als 20 Jahre sind.
In jeder erreichten Runde gibt es Urkunden, in der 3. Runde Büchergutscheine oder Forschungspraktika im Ausland, in der 4. Runde Geldpreise (500 €) oder die Förderung der Studienstiftung.

--> Startseite Internationale BiologieOlympiade 2016

 

Artikelaktionen