Benutzerspezifische Werkzeuge
  •  
Sie sind hier: Startseite Fächer Mathematik Profil des Fachs

Profil des Fachs

Lehrplan G8

Gymnasiasten lernen mathematische Gegenstände und Sachverhalte, ausgedrückt in Sprache, Formeln und graphischen Darstellungen, als eine deduktiv geordnete Welt kennen. Sie sollen die Fähigkeit erwerben, Fragestellungen aus unterschiedlichen Bereichen sachgerecht zu bearbeiten und Ergebnisse adäquat zu beurteilen. Ihnen soll bewusstwerden, dass viele Probleme unserer Zeit einen rationalen Zugang besitzen, dass mathematische Denk- und Vorgehensweisen Anwendung in den meisten Wissenschaften, den unterschiedlichsten Berufsfeldern und nicht zuletzt in unserem Alltag finden. Ziel ist es, Mathematik als eine lebendige Wissenschaft möglichst vielen jungen Menschen verständlichFreude an Mathematik wecken zu machen sowie Gespräche darüber anzuregen. Der Unterricht soll Freude an der Beschäftigung mit mathematischen Themen wecken und die Neugier der Schüler erhalten.

Um diese Ziele zu erreichen, ist es nötig, dass sich die Kinder und Jugendlichen mit unterschiedlichen mathematischen Inhalten intensiv auseinandersetzen. Im Unterricht werden dabei über die Jahrgangsstufen hinweg vier Themenstränge entwickelt:

  • Zahlen: sukzessive Erweiterung des Zahlenbereichs, Eigenschaften von Zahlen, Rechenregeln und Rechengesetze, Alltagsgrößen, Erkennen von Größenordnungen
  • ­Funktionen: Diagramme, Formeln und Terme als Funktionspropädeutik, Funktionsbegriff, Funktionenvielfalt, Termumformungen, Gleichungslehre, Differential- und Integralrechnung
  • ­Geometrie: Entwicklung des räumlichen Vorstellungsvermögens, ebene und räumliche Grundformen, Lagebeziehungen, Flächen- und Rauminhalte
  • ­Stochastik: Erfassen des Zufalls in Modellen, Entwickeln eines zunehmend abstrakten Wahrscheinlichkeitsbegriffs, Umgehen mit statistischen Daten

Um innerhalb der Themenstränge einen kontinuierlichen Kompetenzaufbau zu erreichen, hat Grundwissen eine zentrale Bedeutung.

Die Schüler lernen Arbeitsweisen kennen, die weit über das Fach hinaus Bedeutung haben, und wenden sie an:

  • mathematisches Modellieren: Sachverhalte auf mathematische Konzepte zurückführen, dabei Zusammenhänge erkennen; Ergebnisse interpretieren und reflektieren
  • Begriffe definieren; Zusammenhänge hinterfragen und ergründen; Vermutungen und Hypothesen aufstellen, begründen und beweisen bzw. widerlegen; Aussagen verallgemeinern, an Beispielen spezifizieren und konkretisieren
  • mathematische Lösungsverfahren und Hilfsmittel problemgerecht auswählen sowie flexibel anwenden; Lösungswege dokumentieren und verständlich darstellen
  • Sprache sachgerecht und präzise verwenden, mathematische Fachsprache angemessen einsetzen; mathematische Formulierungen deuten; über Mathematik reden und mit mathematischen Texten umgehen können
  • Daten aus Tabellen und graphischen Darstellungen entnehmen, diese interpretieren und beurteilen, eigene Ergebnisse auch graphisch darstellen
  • zeichnen und konstruieren; technische Geräte sachgerecht handhaben (Zeichengeräte, elektronische Hilfsmittel); Medien sinnvoll einsetzen
Artikelaktionen
« August 2017 »
August
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031
GO Moodle
Der Newsletter der Schule wird nur noch über GO Moodle und GO Elternmoodle zugestellt. Eltern melden sich daher bitte bei GO Elternmoodle an.
GO MOODLE 
GO Elternmoodle 

GO Mediengalerie
Medienkatalog-Online
Verbundkatalog-Online
dsblogo
mehr über Moodle