Benutzerspezifische Werkzeuge
  •  
Sie sind hier: Startseite Fächer Robotik

Robotik Wahlkurs

Hier finden Sie Informationen rund um die Robotik am Gymnasium Ottobrunn.

Wie kann ein Roboter Hindernisse erkennen? Wie kann man eine 90° Wendung programmieren?
Kann ein Roboter auf meine Stimme reagieren? Wie konstruiert man eine Greifzange? Angeregt durch eine Spende der EADS, die uns die ersten zwei Lego-NXT Baukästen geschenkt hatte wird seit dem Schuljahr 2009/2010 am Gymnasium Ottobrunn ein Wahlunterricht Robotik angeboten. Die Anfänger kommen aus den 6. und 7. Klassen, im Fortgeschrittenenkurs, den es seit dem Schuljahr 2010/11 gibt, ist keine Alterseinschränkung vorgesehen.
Im Anfängerkurs wird zunächst der Roboter gebaut und dann mit Hilfe zunächst einfacher, dann immer komplizierterer Programmieraufgaben die Möglichkeiten der Programmierung des NXT erlernt. Dabei wird das Programm mit dem Roboter immer wieder getestet und anschließend verbessert und optimiert. Verschiedene Sensoren (Lichtsensor, Ultraschallsensor, Geräuschsensor und Sensoren, die auf Druck- und Stoß reagieren) helfen dabei, den Roboter möglichst exakt durch eine Hindernisbahn hindurchzuführen, den Weg selbständig entlang einer Linie zu finden oder ohne anzustoßen sich im Raum zu bewegen.Roboter
Wenn man die Grundkenntnisse erworben hat, kann man im Fortgeschrittenenkurs seine Schwerpunkte selber setzen. Einige Teilnehmer stellen sich selbst immer kompliziertere Programmieraufgaben, andere bauen aufwändige technische Gebilde, die mit Greifzangen Gegenstände transportieren können oder Bälle in ein Tor schießen können oder ähnliches. Hier entstehen immer wieder neue Ideen. Die reale Roboterwelt gibt dazu immer neue Impulse.
Höhepunkte des Jahres sind die Teilnahme am Robotics-Wettbewerb der TU-München und erstmalig in 2010 für die Fortgeschrittenen die Teilnahme am Regionalentscheid des First-Lego-League-Wettbewerbs, der weltweit in vielen Ländern durchgeführt wird. Für die Vorbereitung zu diesem Wettbewerb haben wir auch einen Spieltisch erhalten, so dass wir jetzt nicht nur auf dem Boden, sondern auch in angenehmer Höhe unsere Roboter testen können, ohne ihren Sturz vom Tisch zu riskieren.
Inzwischen besitzen wir acht Lego-Mind-Storm Grundkästen. Unser Ziel ist, dass sich nur zwei Schüler einen Roboter teilen müssen, damit die Zeit effektiv genutzt werden kann und jeder Schüler bzw. jede Schülerin dazu kommt, ihre Ideen zu verwirklichen.
 

Artikelaktionen
« Oktober 2017 »
Oktober
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031