Benutzerspezifische Werkzeuge
  •  
Sie sind hier: Startseite Nachrichten&Termine „MeKiDeKi“ holt zweiten Platz ans Gymnasium Ottobrunn

„MeKiDeKi“ holt zweiten Platz ans Gymnasium Ottobrunn

Beim Deutschlandfinale von business@school, der Bildungsinitiative der internationalen Unternehmensberatung The Boston Consulting Group (BCG), konnten drei Ottobrunner Q11 Schüler überzeugen.

Ganz knapp hinter den Siegern aus Nordrhein-Westfalen landete das Team auf Platz zwei.

Lukas Berger (16), Hannah Hoffmann (16) und Lea Oesemann (16) waren beim Pitch der besten Schüler-Geschäftsideen mit „MeKiDeKi“ angetreten, einer App, die den Alltag von getrennt lebenden Familien erleichtern soll. Wichtige Daten können in der App gespeichert werden, ein Kalender organisiert Wochenendplanung und Urlaube, und mit der Taschengeldfunktion können die Kinder sehen, wann und vom wem sie noch Geld bekommen. Lea und Hannah kommen beide aus Scheidungsfamilien und sprechen aus Erfahrung: „Niemand möchte sich darüber streiten, warum die Tochter jetzt schon wieder die Tennissachen nicht dabeihat.“

Die Juroren waren vor allem davon begeistert, dass sich die Schüler von Ulrike Nesbeda und Monika Schneider auf Basis ihrer Wettbewerbsanalyse zahlreiche Zusatzfunktionen überlegt und bereits in einem Prototyp umgesetzt haben.

Im laufenden Schuljahr 2017/2018 beteiligten sich erneut mehr als 1.500 Schülerinnen und Schüler von 90 Schulen an business@school.

Als Anerkennung der Leistung wird das Team auf Einladung der ProSiebenSat.1 Media SE die Aufzeichnung von „Die beste Show der Welt“ mit dem Moderatorenduo Joko und Klaas in den Bavaria Filmstudios in München besuchen.

b@s Finale 2018 LEB

b@s Finale (v.l.n.r. Monika Schneider, Lea Oesemann, Hannah Hoffmann, Lukas Berger, Schulleiter Achim Lebert, Ulrike Nesbeda)

mehr

Artikelaktionen
« Juli 2018 »
Juli
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031