Benutzerspezifische Werkzeuge
  •  
Sie sind hier: Startseite Nachrichten&Termine Robotik-Team des GO beim Deutschlandfinale

Robotik-Team des GO beim Deutschlandfinale

Das Team GO ROBOT mit den beiden Abiturienten Martin Kudelka und Almo Sutedjo sowie Leon Voland aus der 9D hat erfolgreich am Deutschlandfinale der WRO teilgenommen.

Zwei Teams des GO hatten am 17.Mai am Regionalwettbewerb der W(orld) R(obot) O(lympiad) im Freisinger Josef Hofmiller Gymnasium teilgenommen: Das Team GO ROBOT JUNIOR mit Julian Thanner und Frederic Uhl aus der 6c und Levin Berden aus der 7d, die in der Junior Klasse starteten und das Team GO ROBOT mit den beiden Abiturienten Martin Kudelka und Almo Sutedjo sowie Leon Voland aus der 9D, die in der Senior Klasse starteten.
Das Junior Team war zum ersten Mal auf diesem Wettbewerb und musste noch Erfahrungen sammeln. Aber mit einem Platz in der oberen Hälfte schnitten sie gut ab.
Das Team GO ROBOT hat im Regionalwettbewerb auf ganzer Linie überzeugt. Sie siegten souverän und für sie ging der Weg nun zum Deutschlandfinale nach Passau am 16./17. Juni. Etwa 70 Teams aus ganz Deutschland spielten dort in fünf unterschiedlichen Kategorien jeweils ihre Sieger aus und um die Startplätze für das Weltfinale in Thailand. Bei der Ankunft in der Dreiländerhalle war schon viel los und es gab ein fröhliches Hallo mit bekannten Teams und Coaches. Einige kannten wir von anderen Robotik Wettbewerben, andere vom letzten Jahr beim Deutschlandfinale in Schweinfurt 2017. Nach der offiziellen Begrüßung und der Bekanntgabe der Überraschungsaufgaben begann der Wettbewerb mit 150 Minuten Bau- und Testzeit. Der Roboter musste aus Einzelzeilen erst aus dem Gedächtnis zusammengebaut werden, Notizen waren nicht erlaubt. Lediglich die Tüten mit den Teilen dürften nummeriert sein. Danach begann die Testphase, in der der Roboter auch an die speziellen Lichtverhältnisse in der Halle angepasst werden musste und noch einige Feinheiten im Programm geändert wurden.
18 Teams starteten in der Kategorie Senior. Insgesamt vier Wertungsrunden, immer wieder durch kurze Testzeiten unterbrochen, fanden am Samstagnachmittag und Sonntagvormittag statt. Im Deutschlandfinale ist die Konkurrenz erwartungsgemäß groß. Leider wurde die Leistung vom Regionalwettbewerb nicht mehr ganz erreicht, so stand das Team GO ROBOT nach den vier Läufen auf dem 7. Platz. Das ist ein sehr gutes Ergebnis, da ja nur die besten Teams aus ganz Deutschland angetreten waren, aber leider mussten die Träume vom Finale in Thailand begraben werden. Einen großen Dank an unsere beiden Abiturienten, die die Vorbereitung parallel zum Abitur gestemmt hatten.
 

Artikelaktionen
« Juli 2018 »
Juli
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031