Benutzerspezifische Werkzeuge
  •  
Sie sind hier: Startseite Nachrichten&Termine Vitus Rabe (Q11) mit seinem Team „Movie Jam Studios“ Tassilo-Hauptpreisträger

Vitus Rabe (Q11) mit seinem Team „Movie Jam Studios“ Tassilo-Hauptpreisträger

Der Dokumentarfilm „Unvergessen“, der sich mit den Opfern des Anschlags am Olympia-Einkaufszentrum auseinandersetzt, wurde mit einem der drei Hauptpreise des Tassilo-Kultur-Awards der Süddeutschen Zeitung ausgezeichnet.

Zur Filmgruppe gehören neben Vitus Rabe noch weitere acht Jugendliche, die für den Film Angehörige Freunde und Bekannte der Opfer interviewt hatten. In einem Keller in Taufkirchen schnitten sie ihren Film, „wo die Nachbarn, Sperrmüll lagern, alte Möbel und Kartons liegen“, so die SZ (vgl. Lokalteil der SZ, 20.4.2018). Senta Berger und ihr Mann, der Regisseur Michael Verhoeven zeigten sich bei der Preisübergabe sehr beeindruckt.
Herzlicher Glückwunsch an Vitus Rabe und sein Team!
Weitere Informationen zu dem Filmteam unter http://www.sueddeutsche.de/muenchen/landkreismuenchen/tassilo-kulturpreis-das-privileg-der-mutigen-jugend-1.3823443

Artikelaktionen