Benutzerspezifische Werkzeuge
  •  
Sie sind hier: Startseite Nachrichten&Termine Zweiter Platz für die Ottobrunner Überflieger von DroneProtect

Zweiter Platz für die Ottobrunner Überflieger von DroneProtect

Das Team vom Gymnasium Ottobrunn landete mit seiner Drohne im Einsatz gegen den Borkenkäfer beim Deutschlandfinale von business@school, der Bildungsinitiative von The Boston Consulting Group, vor 200 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik am Mo., den 19.06., knapp hinter dem Siegerteam auf Platz zwei.

"Neun von zehn Waldbesitzern haben Probleme mit Borkenkäfern", erzählt Teamsprecher Nikolas Rosenberg (17). Waldbesitzer seien gesetzlich verpflichtet, befallene Bäume zu fällen. Doch bis der Förster den kleinen Schädling entdeckt hat, sind oft viele Bäume betroffen, der wirtschaftliche Schaden ist immens. Zusammen mit Niklas Reinders (17), Mark Trui (17) und Eileen Vu (16) hat Nikolas Rosenberg daher eine Geschäftsidee entwickelt, mit der Waldbesitzer schnell und kostengünstig Informationen über Schädlingsbefall erhalten. Eine Drohne liefert Bilder der Baumkronen, die von einer eigens entwickelten Software ausgewertet werden. Die Daten schickt DroneProtect auf das Handy des Kunden. Der kann die betroffenen Bäume dann schnell fällen.
Am Finalabend wurde diese Geschäftsidee mit viel Applaus und dem zweiten Platz belohnt. Die Jury war überzeugt, dass DroneProtect mit der Digitalisierung in der Land- und Forstwirtschaft einen Megatrend aufgreift und sich mit Big Data und lernenden Algorithmen überzeugend im Markt positioniert.

b@s Finale 2017

Im Bild (v.l.n.r.): Niklas Reinders (17), Mark Trui (17), Ulrike Nesbeda (Lehrerin), Dr. Herbert Bauer (Externer Betreuer), Eileen Vu (16) und Nikolas Rosenberg (17)

Das Team kann sich zusätzlich über einen Sonderpreis freuen: Auf Einladung der Deutschen Lufthansa AG kann es einen Tag lang einen Blick hinter die Kulissen der Fluggesellschaft werfen. Auf dem Programm in Frankfurt steht auch ein Flug im Simulator.

10222360-10226712-1-ottobrunn_dl.jpg
 

Das Luise-Henriette-Gymnasium aus Berlin holte als eines der acht Finalteams – von über 300 Schülerteams deutschlandweit – mit einer Skateboardhalterung für das Fahrrad den Titel. Im laufenden Schuljahr 2016/2017 beteiligten sich mehr als 1.500 Schülerinnen und Schüler von 90 Schulen an business@school. Zehn Monate lang beschäftigten sich die teilnehmenden Jugendlichen intensiv mit Wirtschaftsfragen, bevor sie ihre eigenen Geschäftsideen entwickelten.
Das Ottobrunner Team, betreut von Dr. Herbert Bauer, überlegt nach dem großartigen Erfolg nun die Geschäftsidee um zu setzen – Flying the Future!
 

Artikelaktionen
« Oktober 2017 »
Oktober
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031