Benutzerspezifische Werkzeuge
  •  
Sie sind hier: Startseite Markenzeichen Entschleunigung des G8

Entschleunigung des G8

Wir haben Maßnahmen ergriffen, damit das Lernen weniger gehetzt wird: Seit vielen Jahren ist der Unterricht in Doppelstunden organisiert: So kann ein Thema vertieft werden und es stehen pro Schultag nur drei bis vier verschiedene Fächer an. Zugleich haben wir die Zahl der Schulaufgaben in vielen Fächern von vier auf drei gekürzt, weil wir das Lernen und nicht das fortlaufende Prüfen stärken wollen. Einzelstunden wurden zugunsten von Doppelstunden in Form eines halbjährigen Epochenunterrichts beseitigt. Der Nachmittagsunterricht des G8 liegt am Montag und / oder Donnerstag. Das lässt am Dienstag, Mittwoch und Freitag Zeit für Wahlkurse oder außerschulische Nachmittagsaktivitäten

Doppelstunden

Das Doppelstundenmodell hat das Ziel, den Unterrichtsalltag für Schüler und Lehrer positiv zu gestalten. Schüler sollen im achtjährigen Gymnasium mehr Ruhe mit einem methodisch abwechslungsreicheren Unterricht und mehr Zeit für das selbstständige Arbeiten erleben. Die Lehrer sollen mehr Zeit für die im achtjährigen Gymnasium geforderte verstärkte Kompetenzorientierung bekommen, die in Einzelstunden kaum umsetzbar ist. Die Umstellung von den aus der Industriegesellschaft kommenden und 1911 eingeführten Einzelstunden auf die in den Doppelstunden angelegte andere Art des Unterrichtens ist ein längerer Prozess und braucht Zeit.

Mehr…

Artikelaktionen
« Oktober 2017 »
Oktober
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031