Benutzerspezifische Werkzeuge
  •  
Sie sind hier: Startseite GO A-Z Leistungsnachweise

Leistungsnachweise

Die Art der Leistungsleistungsnachweise ist am Gymnasium Ottobrunn duch Beschluss der Lehrerkonferenz transparent geregelt. Zugleich bestehen Vorgaben hinsichtlich Korrektur und Bewertung von Schülerarbeiten.

Die gymnasiale Schulordnung (GSO) unterscheidet nicht mehr zwischen „schriftlichen“ und „mündlichen“ Noten, sondern zwischen „großen“ und „kleinen“ Leistungsnachweisen:

1. Große Leistungsnachweise sind Schulaufgaben (schriftlich und mündlich).
2. Kleine Leistungsnachweise sind z.B. Kurzarbeiten, Stegreifaufgaben, fachliche Leistungstests, Praktikumsberichte, Projekte sowie mündliche und praktische Leistungen.
 
  • Stegreifaufgaben sind unangekündigt, umfassen den Stoff der letzten zwei Unterrichtsstunden sowie Grundwissen; Zeit maximal 20 Minuten
  • Kurzarbeiten werden spätestens eine Woche vorher angekündigt, umfassen den Stoff von maximal 10 Unterrichtsstunden sowie Grundwissen; Zeit maximal 30 Minuten.

 

Die Lehrerkonferenz hat für die großen Leistungsnachweise folgende  Festlegungen getroffen, die hier heruntergeladen werden können.

Zudem wurde Folgendes verbindlich vereinbart:
 

  • In allen Sprachen, Musik, Kunst, Sport und den Sachfächern fließt die Rechtschreibung und Sprachrichtigkeit in die Bewertung mit ein.  In Naturwissenschaften und Mathematik werden das Sinnverstehen und die Fachsprache bewertet.
  • Große Leistungsnachweise verhindern Stegreifaufgaben am gleichen Tag.
  • In Schulaufgabenfächern werden pro Halbjahr mindestens zwei kleine Leistungsnachweise, davon mindestens einer mündlich, verlangt.
  • In Nichtschulaufgabenfächern werden je ein kleiner und mündlicher Leistungsnachweis pro Halbjahr erwartet.


Leistungserstellung und Leistungsbewertung erfolgen nach transparenten Standards, die am Gymnasium Ottobrunn für alle Lehrer verbindlich sind:

  • Auf dem Angabenblatt muss die Gewichtung der einzelnen Teilaufgaben erkennbar sein.
  • Fehler sind eindeutig zu kennzeichnen
  • Auf den korrigierten Arbeiten müssen die erreichten Punkte für jede Teilaufgabe und für die gesamte Arbeit angegeben werden; im Fach Deutsch ist stattdessen ein Schlusskommentar erforderlich.
  • Aufgaben dürfen nicht allein aus der Wiedergabe von Gelerntem bestehen. In den Sachfächern ist in jeder Leistungserhebung die Bearbeitung von Text/Grafik/Bild erforderlich.
  • In jeder Leistungserhebung muss Grundwissen (integriert oder als eigene Aufgabe) geprüft werden; dieses geht mit mindestens 10% in die Bewertung ein. Das Grundwissen muss den Schülern vorher bekannt sein und ist  hier auf der Homepage nachzulesen.

Mündliche Noten sind den Schülern innerhalb von zwei Wochen mitzuteilen.

Dafür dass diese Leistungsstandards eingehalten werden, sind in jedem Fach Fachbetreuer eingerichtet. Alle gehaltenen Leistungserhebungen werden von diesen überprüft, wenigstens drei Arbeiten werden von diesen nachkorrigiert. Bei mündlichen Schulaufgaben sorgen zwei Korrektoren für die notwendige Vergleichbarkeit.

Fragen zu Bewertung und Korrektur sollten zunächst mit dem Fachlehrer besprochen werden. Kommt hier keine Einigung zustande, kann die Arbeit auch vom zuständigen Fachbetreuer erneut überprüft werden. Auch besteht die Möglichkeit der Beschwerde beim Schullleiter.

Artikelaktionen
« August 2017 »
August
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031
GO Moodle
Der Newsletter der Schule wird nur noch über GO Moodle und GO Elternmoodle zugestellt. Eltern melden sich daher bitte bei GO Elternmoodle an.
GO MOODLE 
GO Elternmoodle 

GO Mediengalerie
Medienkatalog-Online
Verbundkatalog-Online
dsblogo
mehr über Moodle