Benutzerspezifische Werkzeuge
  •  
Sie sind hier: Startseite GO A-Z Meldepflicht Erkrankungen und Besuchsverbote

Meldepflicht Erkrankungen und Besuchsverbote

Bei einigen Infektionskrankheiten bestehen Besuchtsverbote und Meldepflicht der Schule gegenüber dem zuständigen Gesundheitsamt

Soweit die Schule von einer Erkrankung informiert wird, erfolgt eine nicht namentliche Meldung bei:

- Cholera

- Diphteri

- unklare Durchfälle und Erbrechen

- virusbedingtes hämorrhagisches Fieber

- Hand-Mund-Fuß-Krankheit (Coxaki-virus)

- Haemophilius Influenza

- ansteckende Borkenflechte

- Influenza

- Läuse

- ansteckungsfähige Lungentuberkulose

- Masern

- Meningokokken - Infektion

 - Paratyphus

- Pest

- Poliomyelitis

- Ringelröteln

- Scabies (Krätze)

- Scharlach oder sonstige Streptococcus - Infektionen

- Shigellose

- Typhus abdominalis

- Virushepatitis A oder E

Namentlich mit Geburtsdatum, Anschrift und Telefonnummer sind folgende Erkrankungen zu melden:

1. Mumps

2. Röteln

3. Windpocken

4. Keuchhusten

Bitte beachten Sie den Belehrungsbogen zum Besuchsverbot in der Anlage

Zum Schutz von Schwangeren an der Schule sind u.a. auch die Virusgruppe und Ringelröteln zu melden.

 

Informationen zur Gesundheit von Kindern finden sich zudem auf dem Online-Portal der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung unter http://www.kindergesundheit-info.de

Artikelaktionen
« Dezember 2017 »
Dezember
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031